Max Sutter Stamm

12. Hornig 2018

Unser verstorbener Zunftbruder Max Sutter hat uns mit notariellem Testament vom 22. Juli 2002 grosszügig bedacht. Der Erbanteil beträgt ungefähr 400'000 Franken. Nebst dem Augustin Schnell Legat ist dies eines der grössten Vermächtnisse der überlieferten Zunftgeschichte.

Max Sutter, ehemals Kaufmann in Basel, geboren am 12. Februar 1942, ward zünftig am 12. November 1966 und verstarb am 24. Juli 2002.

Zu seinen Ehren hat der damalige Vorstand beschlossen, den Namen  unseres grosszügigen Erblassers der Zunftnachwelt nachhaltig zu erhalten, ihm einen Ehrenbecher (Max Sutter Becher) anzufertigen und diesen Becher in den Zunftschatz aufzunehmen.

Im Weiteren wollen wir am Geburtsdatum von Max Sutter, dem 12. Ferbruar jährlich auf der Zunftstube im Löwenzorn oder im Restaurant Bruune Mutz